Unterstützte Kommunikation

Nicht alle unserer Schülerinnen und Schüler können sich lautsprachlich verständlich mitteilen. Für sie gibt es spezielle Methoden und Hilfsmittel, die ihnen bei der Kommunikation helfen sollen, unterhalb einige Beispiele

  • die Erweiterung körpereigener Kommunikationsformen, z.B. Blicke und Mimik, Gesten und Gebärden)
  • die Nutzung nicht-elektronischer Kommunikationshilfen, z.B. Symbole, Fotos, Schrift, z.B. in Form von  Bildkarten, Kommunikationsbüchern, etc.
  • der Einsatz elektronischer Sprachausgabegeräte, z.B. spezielle Schalter zur Anbahnung von zielgerichteter   Kommunikation, „sprechende Tasten“ oder  „Sprachcomputer“)
  • der Einsatz spezieller Strategien für Schülerinnen und Schüler mit Autismusspektrumstörung, z.B. Bildaustausch nach PECs, Gestützte Kommunikation, etc.)

Einige elektronische Geräte, die in unserer Schule genutzt werden

powerlink dynavox gotalk activity pad

Neugierig geworden? Nähere Infos erhalten Sie u.a. hier:

Anschrift:   UK-Café der Wilhelm-Hartschen-Schule
Liebigstraße 21a
42719 Solingen       
Telefon: 0212/232420
Ansprechpartner:  Gudrun Meier-Jakobs
Inés Plattes
Unterstützte Kommunikation
Markiert in:         
WP-Backgrounds by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann