Comenius-Treffen in Polen vom 08.12. bis zum 11.12.2013

Foto Polen 1

Das zweite internationale Organisationstreffen zum Thema I´m cross – what´s now? fand im Dezember in Shieradz (Polen) statt. Frau Müller-Wendland und Frau Wessendorf waren die Stellvertreterinnen der Wilhelm-Hartschen-Schule.

Neben den Absprachen, wie z.B. Arbeitsschwerpunkte, Termine etc., die zwischen den 8 Ländern getroffen werden müssen, lag der Fokus in Polen bei der Vorstellung einiger Fallbeispiele und der daraus resultierenden Problematik aus dem Alltag der jeweiligen Länder.

Weiter  wurde die Arbeitsweise mit Schülern/Schülerinnen mit ASS an der Schule vorgestellt. An der Schule werden ca. 250 SchülerInnen beschult, davon erhalten ca. 100 Schüler zwei Stunden am Tag von den Kollegen und Kolleginnen Hausunterricht.

Hierbei lag in Polen der Schwerpunkt  sowohl auf der Vorstellung der therapeutischen Möglichkeiten:

–       Sensorische Integration

–       Sprachförderung

–       Sport und Bewegung

–       Kunsttherapie

–       Arbeitsmethode nach Sherborne

als auch einem Vortrag zum therapeutischen Ansatz nach Delacato. Hierbei konnten die Teilnehmer Selbsterfahrungen machen, die die Wahrnehmungsveränderung bei Schülern und Schülerinnen mit ASS verdeutlichen.

Zudem wurden wir mit polnischen Köstlichkeiten verwöhnt:

 Danke!!