Grobis Einsatz in der WHS

Grobi hat in seiner „Dienstzeit“ seit 2013 an der Wilhelm-Hartschen-Schule schon in drei verschiedenen Klassen gearbeitet. 

In seinem ersten Jahr ging er mit in die Mittelstufe c und lernte auch das Schulgebäude an der Wittkullerstraße Kennen. 

Als sein Frauchen dann 2014 in die Unterstufe b wechselte ging Grobi natürlich mit und hatte viel Spaß mit den jüngeren Kindern.

   

Seit 2016 arbeitet seine Besitzerin in der Oberstufe und auch die Jugendlichen in dieser Klasse sind begeistert davon einen Klassenhund zu haben.

Er erfüllt eine wichtige Rolle im Klassenzimmer: Den Schülerinnen und Schülern ist Grobi Seelentröster und Aggressionshemmer, Mutmacher und Stimmungsaufheller, Lernbeschleuniger und Stressfresser in einem. 

Jeden Morgen wird Grobi fröhlich von der Klasse begrüßt und steht fast den ganzen Tag unbewusst im Mittelpunkt des Lernens und Lehrens. 

Bereits im Vorfeld des Kennenlernens wurde „der Hund“ im Sachunterricht behandelt und jeder in der Klasse macht einen „Hundeführerschein“. Mittlerweile gibt es in der Schule viele kleine und große „Hundeexperten“ die sicher mit Hunden umgehen können und viel über sie wissen.

Grobis Einsatz in der WHS
WP-Backgrounds by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann