An die Wilhelm-Hartschen-Schule kommen täglich Sprachtherapeut/innen aus freien Logopädischen Praxen in Solingen. 

Die Therapien finden als Einzelförderung in den Räumen der Wilhelm-Hartschen-Schule statt.

Sprechen Sie die Lehrerin oder den Lehrer Ihres Kindes an, wenn Sie möchten, dass Ihr Kind Sprachtherapie erhält.

Die Lehrer/innen stellen dann für Sie den Kontakt zu den Sprachtherapeut/innen her. Fragen Sie ruhig auch dann nach, wenn sie unsicher sind, ob das notwendig ist oder für Ihr Kind hilfreich sein könnte.

Die Sprachtherapie muss durch einen Kinderarzt, Hals-Nasen-Ohrenarzt oder Kieferorthopäden verordnet werden. 

Für Kinder muss bis zum 18. Geburtstag keine Zuzahlung zur Therapie geleistet werden, so dass die Sprachtherapie für Ihr Kind kostenlos ist.

Gerne bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Beratungstermin an um Ihre Fragen zu beantworten und mit Ihnen gemeinsam zu schauen, ob und wie wir Ihr Kind am besten unterstützen können.

 

svenja_herder

Svenja Herder

Seit 2004 arbeite ich in der logopädischen Praxis Nickel-Driever und seitdem auch in der WHS. Hier arbeite ich gerne mit sprechenden Schülern im Laut- und Schriftsprachbereich, aber genauso gerne entdecke ich mit den nichtsprechenden Schülern die verschiedenen Wege der `Unterstützten Kommunikation`.

ina_dahlmann

Ina Dahlmann

Mein Name ist Ina Dahlmann, und ich bin  als Sprachtherapeutin in der Logopädischen Praxis Nickel-Driever beschäftigt. 
Und seit vielen Jahren arbeite ich nun schon mit viel Spaß an der Wilhelm-Hartschen-Schule.
Da ich auch Diplom-Heilpädagogin bin, liegt der Schwerpunkt meiner beruflichen Tätigkeit in der Arbeit mit Kindern mit unterschiedlichen Entwicklungsbeeinträchtigungen.
Ich arbeite sehr gerne im Bereich der Unterstützten Kommunikation mit (noch) nicht sprechenden Kindern z.B. mit Autismus-Spektrum Störungen oder Mehrfachbehinderung. Dort unterstütze ich auch gerne im Bereich der orofacialen Regulation und Schlucktherapie. 
Genauso gerne arbeite ich aber auch mit Kindern, die ich beim Erwerb der Lautsprache (Wortschatzaufbau, Artikulation, Grammatik) und gegebenenfalls  der Schriftsprache unterstützen kann.

Regina Sweere-Wollnik

Ich bin Diplom-Heilpädagogin und examinierte Kinderkrankenschwester. Seit vielen Jahren arbeite ich als Sprachtherapeutin in der WHS sowie in einer Solinger Praxis.
In der WHS begleite ich in der Regel sprechende Schüler aller Altersstufen. In den letzten Jahren arbeite ich immer häufiger auch mit Kindern zusammen, die unterschiedliche elektronische Hilfsmittel zur Kommunikation nutzen.
Mit jedem Kind erst die individuelle Form der Kommunikation zu entdecken und diese dann auszubauen und zu fördern, ist für mich immer wieder eine spannende Aufgabe.

birgit_zenses

Birgit Zenses

Meine pädagogische Laufbahn begann mit einem sonderpädagogischen Lehramtsstudium in Köln mit dem Schwerpunkt `Geistige Behinderung`. Im Jahr 2000 habe ich mein Diplom als Sprachheilpädagogin gemacht und arbeite seitdem begeistert an der an Wilhelm Hartschen Schule für die logopädische Praxis Sabine Meis. Meine Schwerpunkte sind die Orofaciale Regulation bei SchülerInnen mit Schwerstmehrfachbehinderung und Methoden der `Unterstützten Kommunikation`.  Für mich ist es immer wieder eine spannende Herausforderung mit Kindern ohne verständliche Lautsprache kommunikative Wege zu suchen und anzubahnen.

nadine_kloss

Nadine Kloss

Seit 2008 arbeite ich mit Begeisterung als Logopädin in der Praxis Weisensee-Trapp. Ich arbeite mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit unterschiedlichen Störungsbildern. Mein Schwerpunkt und Herz hängt an den Kindern und deswegen arbeite ich auch sehr gerne seit einigen Jahren an der WHS. Ich hoffe und wünsche mir sehr mich hier etablieren zu können.

Externe TherapeutInnen
Markiert in:
WP-Backgrounds by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann